05531 93780
Link verschicken   Drucken
 

Zusammensetzung des Schulvorstands

                                 

  Mitglieder Stellvertreter
Schulleitung

Hr. A. Hölzchen
Hr. Dr. T. Meyer
Hr. M. Schindewolf
Hr. M. Roland

Hr. N.-P. KriegelHr. N.-P. KriegelHr. N.-P. KriegelHr. N.-P. KriegelHr. N.-P. KriegelH
Hr. H. Döring

Frau C. Ludwig

Lehrkräfte

Hr. J. Herbold
Hr. S. Roschewitz
Hr. R. Kolle 
Hr. A. Schmidt 
Hr. M. Häusler 
Hr. J.-W. Finke

Fr. S. Secic
Hr. D. Neumann 
Fr. R. Ebbecke 
Hr. H. Sasse 
Fr. Dr. Meckbach 
Hr. R. Bähre

Schülervertreter Tim Klünker (FOS G/S12A)
Anna-Lena Maciejewski (BG GS13)
Alina Gundelach (BG W12)
Paul Hippler (BG G/S12)
Yaren Sengez (FOS G/S12A)
Gordon Pfundt (BG W11)
Tim Rabitz (BG W12)
Oleh Sholokh (BG T11)
Marin Reitemeyer (BG G/S11B)
David Naumann (BG G/S12)
Jessy Könemann (BG W11)
Ahmet Tursun (BG T12)
Elternvertreter

Fr. N. Schmidt
Fr. J. Hofmeister

 
Landkreis-Vertreter

Hr. B. Schreiber

 
Außerschulische Vertreter

Hr. R. Tolle (Kreishandwerkerschaft)
Hr. G. Rothmann (RdL)
Hr. J. Auberg (Agentur f. Arbeit)
 

Hr. M. Diederich (IHK)

 

Aufgaben des Schulvorstands

nach § 38 a Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG)

 

(1) Im Schulvorstand wirken der Schulleiter oder die Schulleiterin mit Vertreterinnen oder Vertretern der Lehrkräfte, der Erziehungsberechtigten sowie der Schülerinnen und Schüler zusammen, um die Arbeit der Schule mit dem Ziel der Qualitätsentwicklung zu gestalten.

 

(2) Die Schulleiterin oder der Schulleiter unterrichtet den Schulvorstand über alle wesentlichen Angelegenheiten der Schule, insbesondere über die Umsetzung des Schulprogramms sowie den Stand der Verbesserungsmaßnahmen nach § 32 Abs. 3.

 

(3) Der Schulvorstand entscheidet über

  1. die Inanspruchnahme der den Schulen im Hinblick auf ihre Eigenverantwortlichkeit von der obersten Schulbehörde eingeräumten Entscheidungsspielräume,
  2. den Plan über die Verwendung der Haushaltsmittel und die Entlastung der Schulleiterin oder des Schulleiters,
  3. Anträge an die Schulbehörde auf Genehmigung einer besonderen Organisation (§ 12 Abs. 3 Satz 3 und § 23),
  4. die Zusammenarbeit mit anderen Schulen (§ 25 Abs. 1),
  5. die Führung einer Eingangsstufe (§ 6 Abs. 4),
  6. die Vorschläge an die Schulbehörde zur Besetzung der Stelle der Schulleiterin oder des Schulleiters (§ 45 Abs. 1 Satz 3), der Stelle der ständigen Vertreterin oder des ständigen Vertreters (§ 52 Abs. 3 Satz 1) sowie anderer Beförderungsstellen (§ 52 Abs. 3 Satz 2),
  7. die Abgabe der Stellungnahmen zur Herstellung des Benehmens bei der Besetzung der Stelle der Schulleiterin oder des Schulleiters (§ 45 Abs. 2 Satz 1 und § 48 Abs. 2 Satz 1) und bei der Besetzung der Stelle der ständigen Vertreterin oder des ständigen Vertreters (§ 52 Abs. 3 Satz 3),
  8. die Ausgestaltung der Stundentafel,
  9. Schulpartnerschaften,
  10. die von der Schule bei der Namensgebung zu treffenden Mitwirkungsentscheidungen (§ 107),
  11. Anträge an die Schulbehörde auf Genehmigung von Schulversuchen (§ 22) sowie
  12. Grundsätze für
    1. die Tätigkeit der pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Grundschulen,
    2. die Durchführung von Projektwochen,
    3. die Werbung und das Sponsoring in der Schule und
    4. die jährliche Überprüfung der Arbeit der Schule nach § 32 Abs. 3.

 

(4) Der Schulvorstand macht einen Vorschlag für das Schulprogramm und für die Schulordnung. Will die Gesamtkonferenz von den Entwürfen des Schulvorstandes für das Schulprogramm oder für die Schulordnung abweichen, so ist das Benehmen mit dem Schulvorstand herzustellen.

Kontakt

Georg-Von-Langen Schule
Berufsbildende Schulen Holzminden
Von-Langen Allee 5
37603 Holzminden

Erreichbarkeit

Tel.: 05531 93780 | Fax 05531 937879
E-Mail:

Öffnungszeiten Schulbüro

(Hauptgebäude)

Montag bis Donnerstag: 07:30 - 13:15 Uhr

Freitag: 07:30 - 13:00 Uhr
Nachmittags am Di. und Do.: 15:00 - 16:00 Uhr

Testbild MINTECDL