05531 93780
Link verschicken   Drucken
 

Altenpflege

Downloads

 

Aufnahme:

mit Realschulabschluss

Dauer:

3 Jahre

Abschluss:

Beruflicher Abschluss „staatlich geprüfte(r) Altenpfleger/in“

 

Haben Sie Freude an der Arbeit mit Menschen, Interesse und Einfühlungsvermögen für ältere Menschen? Haben Sie Interesse an sozialen, pflegerischen und medizinischen Aufgaben?

 

Die Altenpflege ist ein vielfältiger Beruf, der Verantwortungsbewusstsein, selbstständiges Handeln sowie ein hohes Maß an Fach- und Sozialkompetenz voraussetzt. Altenpflege ist ein moderner Gesundheitsberuf mit vielen beruflichen Perspektiven, wohnortnahen Arbeitsplätzen und Zukunftssicherheit.

 

Um die Ausbildung beginnen zu können, müssen Sie sich bei einem Betrieb (Altenpflegeheim oder ambulanter Pflegedienst) um einen Ausbildungsplatz als Altenpflegeschüler/in bewerben. Die Betriebe zahlen in der Regel eine Ausbildungsvergütung von ca. 600 - 700 € brutto/ Monat. Bei Vorliegen der persönlichen Fördervoraussetzungen kann durch die Agentur für Arbeit ein Bildungsgutschein für die Altenpflegeausbildung ausgestellt werden.

 

Die Ausbildung wechselt zwischen der Arbeit im Betrieb, zeitweise auch in anderen Betrieben, und Unterricht in der Schule.


Die Schule ist der Träger der Ausbildung und führt diese in enger Kooperation mit den Partnern der praktischen Ausbildung durch.

 

Der Schulbesuch ist kostenlos.

 

Aufnahmebedingungen:

In die dreijährige Berufsfachschule Altenpflege kann aufgenommen werden, wer

  • den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, nachweist, oder
  • die Abschlussprüfung an der Berufsfachschule Altenpflegehilfe, Pflegehilfe oder Pflegeas-sistenz bestanden hat oder
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Krankenpflegehelferin/ Krankenpflegehelfer besitzt.

 

Die Georg-von-Langen-Schule kann in jedem Schuljahr 25 Schülerinnen und Schüler aufnehmen.

 

Spätestens am Tag der Einschulung müssen vorliegen:

  • Ein Ausbildungsvertrag mit einem Träger der praktischen Ausbildung
  • Nachweis der Hepatitis B-Impfung
  • Polizeiliches Führungszeugnis der Belegart N
 
Ziele:

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung erlangt man:

  • Den beruflichen Abschluss „staatlich geprüfte(r) Altenpflegerin“ bzw. „Altenpfleger“
  • Die Berechtigung zum Besuch der Fachoberschule Klasse 12

 

Schulische Ausbildung

Der Unterricht in der Schule findet in Blöcken von 4 - 6 Wochen, außerdem an einzelnen Ta-gen während der praktischen Ausbildung, statt.


Der theoretische und praktische Unterricht in der Schule umfasst mindestens 2100 Stunden. Folgende Inhalte werden vermittelt:

Berufsübergreifender Lernbereich Berufsbezogener Lernbereich – Theorie und schulische Praxis
 
  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Religion
  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensges-taltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit
  • Altenpflege als Beruf
  • Optionale Lernangebote

 

Neben allgemeinbildenden Fächern werden also spezielle Kompetenzen, die die Altenpflege betreffen, vermittelt: Die Pflege und Pflegeplanung mit den entsprechenden theoretischen Hintergründen, Lebensformen alter Menschen, Beschäftigung mit alten Menschen, Wissen über Rechtskunde und Qualitätsmanagement, Umgang mit Konflikten und vieles mehr.


Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2500 Stunden, von denen mindestens 2000 Stunden in einer stationären Pflegeeinrichtung oder in einem ambulanten Pflegedienst abge-leistet werden müssen. Zwei weitere Einsätze finden in anderen Einrichtungen statt (z.B. im Krankenhaus).
Während der Ausbildung werden die Schüler von einem Praxisanleiter der Einrichtung angeleitet und betreut. Die Lehrer der Schule machen in größeren Abständen Besuche in den Einrichtungen, um praktische Leistungsüberprüfungen an Hand der Schwerpunkte des jeweiligen Ausbildungsjahres durchzuführen.


Prüfung

Der Ausbildung endet mit einer Prüfung, die aus folgenden Teilen besteht:

  • drei schriftliche dreistündige Prüfungsarbeiten
  • drei mündliche Prüfungen
  • eine praktische Prüfung im Betrieb

 

Berufsaussichten:

Angesichts des „Pflegenotstandes“ bietet die abgeschlossene Berufsausbildung zum Altenpfleger/ zur Altenpflegerin einen sicheren Arbeitsplatz. Arbeitsplätze gibt es in Heimen, ambulanten Pflegediensten, aber auch in Bereichen der Gerontopsychiatrie, in geriatrischen Stationen von Krankenhäusern und stationären Einrichtungen der Heilerziehungspflege (Menschen mit körperlicher und/ oder geistiger Behinderung).

 

Einige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Praxisanleiter/in (Anleitung, Beratung und Beurteilung von Schülern während ihrer Ausbildung)
  • Wohnbereichsleiter/in
  • Pflegedienstleiter/in (Leitung eines Pflegeteams einer Einrichtung)
  • Heimleiter/in
  • Fachkraft für gerontopsychiatrische Pflege
  • Hygienebeauftragte
  • Qualitätsmanagementbeauftragte

 

Der Abschluss berechtigt außerdem zum Besuch der Fachoberschule Klasse 12. Nach nur einem weiteren Schuljahr kann somit die Fachhochschulreife erlangt werden, wodurch das Studium an einer Fachhochschule möglich wird (z. B. im Bereich Pflegewissenschaften).

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich im Schulsekretariat der Georg-von-Langen-Schule an.

  • Anschrift: Von-Langen-Allee 5, 37603 Holzminden
  • Tel.: (05531) 93 78 0

 

Bringen Sie die folgenden Unterlagen mit oder reichen Sie sie ein:

  • Schulzeugnisse (Original oder beglaubigte Kopie)
  • Ggf. Zeugnisse über Berufsausbildung oder berufliche Tätigkeiten
  • Ggf. Bescheinigungen über Praktika o.ä.
  • Ausgefülltes Anmeldeformular (dieses erhalten Sie im Schulsekretariat oder Sie können es hier herunterladen).

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

  • Stud. Dir. H. Affelt (Abteilungsleiter Abteilung III), Tel. 05531-937831, 
  • Oberstudienrätin K. Launhardt-Petersen,

 

Anmeldeschluss für das kommende Schuljahr ist Ende Februar des vorherigen Schuljahres.

Kontakt

Georg-Von-Langen Schule
Berufsbildende Schulen Holzminden
Von-Langen Allee 5
37603 Holzminden

Erreichbarkeit

Tel.: 05531 93780 | Fax 05531 937879
E-Mail:

Öffnungszeiten Schulbüro

(Hauptgebäude)

Montag bis Donnerstag: 07:30 - 13:15 Uhr

Freitag: 07:30 - 13:00 Uhr
Nachmittags am Di. und Do.: 15:00 - 16:00 Uhr

Testbild MINTECDL