Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Türen gehen auf – gerade in Pandemie-Zeiten

23. 07. 2021

Dreijährig-examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger erhalten mit Abschlusszeugnis

 

Seit vielen Jahren wird an der Georg-von-Langen-Schule, Berufsbildende Schulen Holzminden, Nachwuchs für den Beruf Altenpflege mit großem Erfolg ausgebildet. Auch in diesem Jahr haben sechs Schülerinnen und Schüler die Berufsfachschule Altenpflege mit dem Staatsexamen ihre dreijährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Anlässlich einer feierlichen Abschlussveranstaltung in der Aula wurden die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Gäste vom stellvertretenden Schulleiter der BBS Holzminden, Dr. Thomas Meyer, begrüßt.

Dieser gratulierte den Schülerinnen und Schülern und lobte deren Durchhaltevermögen und ihre Bereitschaft, unter besonderen Bedingungen Verantwortung für den Menschen zu übernehmen. „Ich wünsche Ihnen für ihre Tätigkeiten außerdem Leidenschaft und Gelassenheit – es wird immer wieder Situationen geben, die Sie nicht ändern können. Aber es wird auch immer wieder etwas geben, bei dem Sie mit Ihrer Leidenschaft und Hingabe punkten werden!“

Abteilungsleiterin Studiendirektorin Christine Ludwig betonte in ihrer Rede, dass sich mit dem Examen den frisch gebackenen Altenpflegerinnen und Altenpflegern neue Türen öffnen.

Die Abschlusszeugnisse und Urkunden überreichten die Abteilungsleiterin zusammen mit dem Klassenlehrer, Oberstudienrat Michael Haak. Zuvor hatte Michael Haak die drei Ausbildungsjahre kurz umrissen und den Abschluss in Pandemiezeiten als besonderes Qualitätsmerkmal hervorgehoben.

In einem persönlichen Beitrag zog Absolvent Rouven Magnus für die Schülerinnen und Schüler seiner Klasse ein Resümee der vergangenen Jahre. Er dankte allen Fachlehrkräften dafür, dass sie an die Schüler geglaubt haben. „Sie haben uns immer wieder motiviert, weiterzumachen – auch unter den erschwerten Bedingungen.“

Über die bestandene Prüfung freuten sich: Sinem Barlak (Residenz zur Weserbrücke), Alexander Fiedler (Pflegeheim Haus Solling), Rouven Magnus (Agaplesion-Residenz der Diakonie), Linda Nolte (GAK – Grussendorf Ambulante Krankenpflege), Janine Rudolph (Seniorenheim Parkschlösschen) und Beatrix von Daak (Seniorenhaus am Pipping).

Bei allen examinierten „Neulingen“ ist die berufliche Zukunft im Kreis Holzminden gesichert. Abteilungsleiterin Christine Ludwig hob noch einmal hervor, dass die Berufsaussichten im Bereich der Altenpflege sehr gut sind.

Die Georg-von-Langen-Schule tritt dem bestehenden Pflegenotstand mit vollem Engagement entgegen. Nach den Sommerferien startet mit Beginn des neuen Schuljahres daher wieder ein neuer Kurs: Die Ausbildung zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau ist die gebündelte Pflegeausbildung – wie die Ausbildung für den Bereich Pflege nun heißt.

 

Bild zur Meldung: Die Absolventinnen und Absolventen des diesjährigen Abschlussjahrgangs mit ihren Lehrkräften (von links): Kristin Launhardt-Petersen, Jessica Uding, Michael Haak, Dr. Maria Wiese und Abteilungsleiterin Christine Ludwig.

Kontakt

Georg-von-Langen-Schule
Berufsbildende Schulen Holzminden
Von-Langen Allee 5
37603 Holzminden

Erreichbarkeit

Tel.: 05531 93780 | Fax 05531 937879
E-Mail:

Öffnungszeiten Schulbüro

(Hauptgebäude)

Montag bis Donnerstag: 07:30 - 13:15 Uhr

Freitag: 07:30 - 13:00 Uhr
Nachmittags am Di. und Do.: 15:00 - 16:00 Uhr

Testbild MINTECDL