Suchen | Sitemap | Impressum
Schulformen > Berufsschule (BS; Teilzeit) >

Die Ausbildungssituation im Einzelhandel

Im Landkreis Holzminden werden im Einzelhandel jährlich 60-80 junge Leute zur Verkäuferin/ zum Verkäufer und zur Kauffrau/ zum Kaufmann im Einzelhandel in mehreren Branchen wie Textil, Lebensmittel und verschiedene Fachrichtungen ausgebildet.

Die Ausbildung erfolgt im sogen. dualen System, d.h. durch die Ausbildungsbetriebe, und an ein bis zwei Tagen in der Woche in der Georg-von-Langen-Schule.

Die Ausbildung zur Verkäuferin/ zum Verkäufer dauert zwei Jahre und kann bei ent-sprechender Leistung in Absprache mit dem Ausbildungsbetrieb um ein Jahr verlän-gert werden zur Kauffrau/ zum Kaufmann im Einzelhandel.

Die Ausbildung zur Kauffrau/ zum Kaufmann im Einzelhandel dauert drei Jahre.

Um den Anforderungen der Abschlussprüfung gerecht zu werden, wird der Unterricht z.T. im Verkaufsstudio mit der entsprechenden Ausstattung sehr praxisnah gestaltet.

Die Schülerinnen können hier Situationen aus dem Berufsalltag in Rollenspielen erarbeiten und sie in der Praxis umsetzen. Außerdem wird im Unterricht die Arbeit mit dem PC vor allem im Hinblick auf die Arbeiten mit dem Warenwirtschaftssystem, der Preiskalkulation und in anderen Lernfeldern geübt.

Die Ausbildung im Einzelhandel bietet vielseitige Aufstiegschanen, z. B. in den Bereichen Verkauf, Einkauf, Verwaltung, Lagerwesen.

Der Auszubildende sollte gern mit Menschen umgehen, kommunikativ sein und zumindest einen guten Hauptschulabschluss, i.d.R. den Realschulabschluss mit-bringen.

 

zurück zur Übersicht